Massenkarambolage, mehrere Personen verletzt und eingeklemmt

04.04.2022 Heute wurden wir erneut zu einem größeren Verkehrsunfall auf die Blecher Talbrücke der A45 gerufen.
Gegen 17:20 Uhr wurden die Löschzüge Drolshagen und Iseringhausen durch die Kreisleitstelle mit der Meldung TH3Y: Verkehrsunfall mit 2 eingeklemmten Personen alarmiert.
Vor Ort fanden wir mehrere verunfallte Pkw sowie einen Lkw vor. 2 Personen mussten wir mit technischem Gerät aus den Wracks befreien. Insgesamt 13 Personen waren beteiligt, davon wurden 8 Personen leicht und 1 Person schwer verletzt.
Der Rettungsdienst war neben uns mit zahlreichen Kräften aus dem Kreis Olpe, dem Märkischen Kreis, dem Oberbergischen Kreis und dem Kreis Siegen-Wittgenstein im Einsatz. Zudem war ein Rettungshubschrauber, das DRK Ortsverein Drolshagen e. V., das DRK Olpe, das DRK Attendorn sowie der ELW2 (Feuerwehr Attendorn und Feuerwehr Finnentrop) vor Ort. Die Feuerwehr Olpe übernahm mit einer Einsatzgruppe zwischenzeitlich den Grundschutz im Stadtgebiet Drolshagen.
Die Autobahn musste für die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt werden.

Massenkarambolage, mehrere Verletzte

Auf der A45 in Fahrtrichtung Dortmund ereigneten sich gestern gegen 19. 30 Uhr zeitgleich mehrere Verkehrsunfälle.
Aufgrund unklarer Ortsangaben wurde zunächst die Feuerwehr Olpe alarmiert. Die Einsatzstelle befand sich jedoch im Bereich der Talbrücke Bleche woraufhin die Feuerwehr Drolshagen ebenfalls alarmiert wurde.
Vor Ort fanden die Einsatzkräfte 17 verunfallte Fahrzeuge mit 23 beteiligten Personen vor. Entgegen den ersten Meldungen waren keine Personen in ihren PKW eingeklemmt.
Die Feuerwehr sicherte den Brandschutz an der Unfallstelle, nahm auslaufende Betriebsstoffe auf und führte den Bereitstellungsraum für die anrückenden Rettungsmittel.
Insgesamt 7 Patienten wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die weiteren Betroffenen wurden zunächst in Fahrzeugen der Feuerwehr betreut und im weiteren Verlauf in die Unterkunft des @drk_drolshagen verbracht und dort mit warmen Getränken versorgt.
Zur Sicherstellung des Grundschutz im Stadtgebiet Drolshagen wurde die Einheit Iseringhausen vorsorglich ans Gerätehaus Drolshagen alarmiert. Gegen 23 Uhr konnten die letzten Kräfte die Einsatzstelle verlassen.
Im Einsatz waren die Feuerwehren Olpe und Drolshagen sowie IuK Einheit des Kreis Olpe, Rettungsdienst Märkischer Kreis und Kreis Olpe, die Ortsvereine des DRK aus Drolshagen, Olpe und Attendorn sowie die Malteser Olpe

Zimmerbrand

Die Feuerwehr Drolshagen wurde am Dienstag, 20.07.2021 zu einem Zimmerbrand in Hützemert gerufen.

Ein Trupp unter Atemschutz konnte eine brennende Spülmaschine ausfindig machen und löschte diese ab. Anschließend verbrachte er diese ins Freie.

Die Feuerwehr kontrollierte auf weitere Glutnester und entrauchte das Gebäude.

Industriebrand

Ein durchgebrannter Schmelzofen sorgte für eine Rauchentwicklung in einem Industriebetrieb.

Die Feuerwehr löschte das flüssige Metall und entrauchte die Werkshalle.