Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen auf der Jahresdienstbesprechung – Überraschung für Clemens Schürholz

Am Samstag den 03. Februar fand im St.Clemens-Haus in Drolshagen die jährliche Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr der Stadt Drolshagen statt.

Armin Fahrenkrog begrüßte zum letzten mal als Leiter der Feuerwehr die 3 Löschzüge, die Musikzüge aus Drolshagen und Iseringhausen, die Jugendfeuerwehr, das gemeinsame Jugendorchester der beiden Musikzüge sowie die Ehrenabteilungen aus beiden Standorten.

Neben Grußworten von Bürgermeister Uli Berghof sowie dem Kreisbrandmeister Christoph Lütticke stand auch zum letzten mal die Ansprache des amtierenden Wehrleiters Armin Fahrenkrog auf der Tagesordnung. Dieser wird sein Amt zum 1. April in die Hände von Dirk Nebeling übergeben.

Es folgten die Jahresberichte der Löschzüge, vorgetragen von Peter Lütticke und Bernd Koch, mit Personal- und Einsatzstatistik aber auch mit Informationen über kameradschaftliche Aktivitäten. Den Jahresbericht der Jugendfeuerwehr hielt Michael Stahl. Er hob besonders hervor, dass  erstmalig einige Mitglieder der Jugendfeuerwehr die Leistungsspange erlangen konnten. Auch die Musikzüge sowie das Jugendorchester bilanzierten das vergangene Jahr.

  • Armin Fahrenkrog (2.v.r.) bei seiner letzten Jahresdienstbesprechung als Leiter der Feuerwehr zusammen mit seinen Stellvertretern Dirk Nebeling und Jens Gipperich, sowie Bürgermeister Uli Berghoff und Kreisbrandmeister Christoph Lütticke

Im Anschluss folgten die Ehrungen für 25 bzw 35 -Jährige Mitgliedschaft in der Wehr. Das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen erhielten Markus Reuber und Mathias Fernholz. Armin Fahrenkrog und Ralf Hupertz erhielten diese Auszeichnung in Gold. 9 Kameraden wurden für 50 Jährige Mitgliedschaft geehrt, sie erhielten eine Urkunde sowie ein Präsent. Der Volksmusikerbund ehrte zahlreiche Mitglieder der Musikzüge für 10,20,30,40 und 50-Jährige Zugehörigkeit.

Eine besondere Überraschung hielt Kreisbrandmeister Christoph Lütticke für Clemens Schürholz bereit. Er erhielt für sein vorbildliches Engagement in der Feuerwehr auf Stadt- und Kreisebene das  Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze. Clemens zeichnet besonders für die Ausbildung der jungen Kameraden in der Grundausbildung verantwortlich. Außerdem gehört er dem Arbeitskreis Leistungsnachweis in verantwortlicher Position an.

Den vier Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung stehen sechs neue Mitglieder der JF gegenüber, so dass der Personalstand hier konstant bleibt.

Die Kameraden besuchten auch 2017 wieder zahlreiche Lehrgänge und Seminare, sodass einige Kameraden eine Beförderung erhielten. Hier ist besonders die Beförderung von Peter Lütticke zu nennen, er wurde zum Stadtbrandinspektor ernannt.

Dirk Nebeling  wurde aus seiner Funktion als Löschzugführer des Löschzug 3(Iseringhausen) entlassen. Sein Nachfolger ist nun Bernd Koch. Auch im Löschzug 2 gab es eine Veränderung auf der Position des Einheitsführers. Hier übernahm Volker Klühspies das Amt von Peter Lütticke.

Die Jahresdienstbesprechung wurde durch den Musikzug Drolshagen unter der Leitung von Jan Schröter musikalisch begleitet. Gegen 21 Uhr schloss Jens Gipperich die Versammlung mit den Worten „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“. Die anwesenden Kameraden ließen den Abend bei einem Snack in geselliger Atmosphäre ausklingen.

Posted in Aktuelles.